Bautzen entdecken und erleben

Die Stadt in der Oberlausitz mit ihrer tausendjährigen Geschichte ist immer eine Reise wert.  Schon aus der Ferne erblickt man eine eindrucksvolle Stadtkulisse. Über Jahrhunderte hinweg erlangte  die im Dreiländereck liegende Hauptstadt der Oberlausitz eine große Bedeutung. Nur wenige Städte haben so eine Vielzahl gut erhaltener Stadtbefestigungen, Türme, Kirchen, mittelalterlicher Gassen, barocker Bürgerhäuser und interessante Plätze zu bieten. Über 1.000 Baudenkmäler legen  davon Zeugnis ab.  Weltgeschichtliche Ereignisse in und um Bautzen haben ihre Spuren hinterlassen. Eine Besonderheit sind die Traditionen von Deutschen und Sorben, die hier über tausend Jahre friedlich zusammenleben. Auf die Zweisprachigkeit weisen schon die Orts- und Straßenbezeichnungen hin. Eine wechselvolle Geschichte verlangte von den Menschen, mit vielen Brüchen und Katastrophen fertig zu werden. In  der jüngsten Vergangenheit  ist gerade beim Wiederaufbau der Stadt Großartiges geleistet worden. Bautzen verbindet Altes und Neues in eindrucksvoller Weise.

Bautzen Panorama

Geschichte, Kultur und Shopping

Bei einem Rundgang durch die romantische Altstadt oder einem Einkaufsbummel durch kleine und große Geschäfte erlebt man das besondere Flair dieser wunderschönen Stadt. Gemütliche Restaurants laden zum Verweilen ein. Eine Stadtführung muss selbstverständlich dabei sein.  Die kulturelle Landschaft der Stadt ist vielseitig. Theater, Museen, Gedenkstätten und viele andere Einrichtungen machen einen längeren Aufenthalt unbedingt notwendig. Nichts verdrängen die Bautzener. In einer Gedenkstätte wird den Opfern politischer Gewaltherrschaft in den Gefängnissen Bautzen I und II gedacht.  Leider wird der Name Bautzen immer noch bei vielen Menschen in Deutschland auf dieses dunkle Kapitel reduziert, was sich aber spätestens nach einem Besuch dieser interessanten Stadt ändert. Das ganze Jahr über finden viele Veranstaltungen statt. Ganz besonders zum Osterfest besuchen tausende Gäste die sogenannte Osterhauptstadt Bautzen. Fast einmalig ist die lange Tradition religiöser Toleranz im spätgotischen Dom St.Petri. Seit 1524 wird die Simultankirche von evangelischen und katholischen Christen in der Zweisprachigkeit von Deutschen und Sorben gemeinsam genutzt.   Am Rande der Stadt befindet sich der Stausee, das Bautzener Meer, wo man hervorragend Campen kann. Der Saurierpark und der Bautzener Hausberg Czorneboh  sind lohnenswerte Ausflugsziele.

Die Oberlausitz als Urlaubsziel

Reizvoll ist auch die weitere Umgebung. Nach Süden blickt man in die Lausitzer Berge mit romantischen  Wäldern und Tälern. Im Norden bietet die Heide- und Teichlandschaft unberührte Natur.  In weniger als einer Fahrstunde ist man in der Kunststadt Dresden oder in Görlitz. Das Weltkulturerbe Fürst Pückler Park in Bad Muskau, das Zittauer Gebirge, die Grenze zu Polen und Tschechien, liegen ebenfalls in Reichweite. Es gibt eine Fülle von touristischen Attraktionen.  So kann man die  Landschaft mit dem Fahrrad entdecken oder auf Pilgerpfaden wandern. Auf Familien warten in der Oberlausitz über 30 sogenannte „Freizeitknüller“.  Die Herbergen  laden ganz herzlich ein und freuen sich auf erwartungsfrohe  Gäste.

Herzlich Willkommen - Witajće k nam!

Entdecken Sie Bautzen! Erleben Sie eine von ihren deutschen, sorbischen und böhmischen Traditionen geprägte Stadt. Einen Tag in Bautzen zu verweilen, ist spannend, aber eigentlich zu wenig. Um viel entdecken zu können, sollte schon etwas mehr Zeit eingeplant werden. Der Tourismusverein und die Tourist-Information Bautzen helfen Ihnen gern dabei.

 


Tourismus Verein Bautzen


Aktuelle Veranstaltungen:
Stadt Bautzen

Partner:

24pm Werbeagentur Bautzen